Neue alte Vorstandschaft

Die Mitglieder des Fördervereins, dem "Verein engagierter Freunde der Mittelschule Kümmersbruck" hielten ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab. Erfreulicherweise hatten sich alle Vorstandsmitglieder bereit erklärt, eine weitere Periode ihr Amt auszuüben, so dass die Wahl zügig von statten ging.


Bürgermeister Roland Strehl gratuliert dem alten und neuen Vorsitzenden des Fördervereins, Klaus Ruetz. Links sitzend, 2. Vors. Markus Gleißner, zweite von rechts: Claudia Neidl, Schriftführerin, nicht im Bild: Josef Popp, Schriftführer

 

Rektor Heinz Lang dankte den Vorstandsmitgliedern. Er selber sei 45 Jahre lang ehrenamtlich tätig in verschiedensten Vereinen und Organisationen und wisse sehr genau, wie diese Arbeit doch immer wieder fordert und Kraft kostet, auch wenn man sie grundsätzlich gerne macht.

Die Arbeit der Vorstandschaft lohne sich deshalb so sehr, weil sie Handlungsspielräume und Freiräume für die Pädagogik ermöglicht, die den Kümmersbrucker Schülern zugute kommen. In den Ausführungen des Schulleiters wurde deutlich, dass der Förderverein der Mittelschule nicht nur Spenden organisiere, sondern letztlich die Hauptarbeit bei der Abrechnung des Ganztagbetriebes erledigt. Da wird die Arbeit eines persönlich haftenden Vereinsvorsitzenden nicht zum Kinderspiel und die Tätigkeiten einer Kassenführerin beschränken sich nicht auf ein paar Buchungen im Jahr, sondern bringt wöchtentliche Zusatzarbeit mit sich.

Bürgermeister Roland Strehl sprach den Mitgliedern, vor allem aber der Vorstandschaft, seine Anerkennung für das Engagement aus und versprach, dass die Gemeinde auch künftig bei der Ausstattung und Unterstützung der Mittelschule unkompliziert helfen will. Ein paar Verfahrensabläufe wurden dabei angesprochen, die auch aus der Sicht des Bürgermeisters erleichtert werden könnten.

« Zurück

Kalender

 Jahresplanung



 


   Verbund Gemeinden

 
 
Essen bestellen


zur Information


Termine KM-Server


L-Fortbildung