Eigentlich wollte er Radrennfahrer werden

Als Kind wollte Manfred Theisen Radrennfahrer werden. Gut, dass daraus nichts geworden ist. Denn bis heute hat das Kölner Urgestein, selbst Vater von „vier Monstern“, wie er seine Töchter liebevoll nennt, über 15 Kinder- und Jugendbücher geschrieben.

Am Mittwoch nun stellte er, unterstützt von der Buchhandlung Volkert aus Sulzbach-Rosenberg und der Volks- und Raiffeisenbank Amberg, seinen Comicroman „Nerd forever – Im Würgegriff der Schule“ an der Mittelschule Kümmersbruck vor und begeisterte damit, und auch mit seinem rheinischen Humor, die knapp 100 anwesenden Fünft- und Sechstklässler.

Er las einzelne Passagen seines Werkes vor und ging dabei immer wieder auf dessen Entstehungsgeschichte sowie seinen persönlichen Werdegang als Schriftsteller ein. Dabei verstand er es bestens, die versammelten Schüler und Lehrer in seine Lesung mit einzubeziehen und witzige Parallelen zwischen seinen Romanfiguren und den wirklichen Erfahrungen der Schüler herzustellen. Im Anschluss daran nahm er sich viel Zeit, um Fragen der Schüler zu beantworten.

« Zurück

Kalender

 Jahresplanung



 


   Verbund Gemeinden

 
 
Essen bestellen


zur Information


Termine KM-Server


L-Fortbildung