Sagen und Märchen

Herr Endres zeigte uns Schüsseln, eine Kaffeemühle und Flaschen aus der Zeit unserer Urgroßeltern. Anschließend gingen wir weiter auf Zeitreise und tauchten in die Welt der Sagen und Märchen ein.

 

Später mussten wir ein Moor überqueren, bei dem die Inseln verschwanden, sobald sie niemand mehr berührte.

 

Ein Zwerg half einem Bergmann heimlich bei der schweren Arbeit. Am Zahltag forderte der Bergmann den Lohn für die ganze Arbeit.

Um Mitternacht traf sich der Bergmann mit dem Zwerg, um ihm seinen Anteil zu geben. Sie teilten sich das Geld zu gleichen Teilen auf, aber 1 Gulden blieb übrig. Sie feilschten, dass jeweils der andere den Gulden nehmen sollte.

Zum Schluss belohnte der Zwerg den Bergmann mit dem gesamten Geld, weil er so ehrlich war.

Danach gingen wir in den Wald und ließen uns vom "Wind" schaukeln.

Gebannt hörten wir den Erzählungen von Herrn Endres zu.

Die Zugbrücke zur Burg ging erst kurz vorher hoch.

Der Ritter musste die Prinzessin vor der Kugel beschützen.

Wir lernten viele Sagen und Märchen  kennen, warum sie entstanden sind und hatten auch noch Spaß dabei.

 

 

 

 

« Zurück

Kalender

 Jahresplanung



 


   Verbund Gemeinden

 
 
Essen bestellen


zur Information


Termine KM-Server


L-Fortbildung