Ganztagsexpertin zu Besuch

Die Expertin der Regierung für Ganztagsangebote, Frau Karin Förster (Bild rechts), besuchte unsere Schule am Dienstag, 22.11.2011. Begleitet wurde sie von Schulamtsdirektor Peter Junge (links hinten). Begrüßt und durchs Besuchsprogramm begleitet wurden die Gäste vom stellv. Bürgermeister aus Kümmersbruck, Josef Flierl (Bild Mitte).

 

Das Hauptaugenmerk bei diesem Besuch galt der in Bayern vorerst einzigartigen Ganztagsklasse für M-Schüler. Deshalb legte Frau Förster Wert auf ein ausführliches Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern dieser besonderen M10 und deren Klassenlehrerin, Tanja Wachtmeister. Ganz konkrete Fragen der Gäste zielten auf das Wohlbefinden der Ganztagsschüler, was sie verbessert sehen möchten und worauf sie auf keinen Fall verzichten möchten. Die Schüler zeigten sich recht zufrieden und fühlen sich wohl So kamen auch eher zögerlich ein paar Aussagen: Die PC-Ausstattung ihres Klassenzimmers könnte besser sein, meinte eine Schülerin und - hier herrschte große Einigkeit - auf die Polstermöbel im Klassenzimmer möchte man auf keinen Fall verzichten. Das Beste, meinte ein Schüler schließlich, sei das gemeinsame Mittagessen; das würde man jeden Tag wirklich genießen.

 

Wie man sich das vorstellen muss, erlebte der hohe Besuch dann live in der Mensa. Alle Zehntklassler setzen sich an einer Tafel zusammen und stehen auch gemeinsam wieder auf. Und dafür braucht es keine Lehrkraft, die das "betreut". Dass sich die Schüler in der Mensa recht wohl fühlen, bestätigt auch die Erhebung, die durch die SMV in der letzten Woche durchgeführt wurde. Besonders gute Noten gab es für das Personal, welches als ausgesprochen freundlich empfunden wird. Das Gesamtergebnis der Umfrage stellen die Schülersprecher, Nicolas Stoffregen und Antonia Ritz, in den nächsten Tagen offiziell vor und wird hier veröffentlicht. 

Gemeindebücherei

Beim Rundgang durchs Haus lobte der Schulleiter die kommunalen Mitarbeiter im Hallenbad und in der Bücherei. So dürften Ganztagsschüler in der Freizeit sich jederzeit auch in die Bücherei zurückziehen und fänden auch dort verlässliche Ansprechpartner vor.  Als gelungene Idee zum Nachahmen empfand Frau Förster die Infotafel im Blauen Bau, welche die täglichen Freizeitangebote für die Schüler transparent macht.

Organisiert wird diese Vielfalt über das i-NET-Menü, eine vom Schulleiter mit entwickelte online-Lösung für die Essensbestellung und -abrechnung. Anerkennend nahm die Regierungsvertreterin auch zur Kenntnis, dass unseren Schülern täglich drei Speisen zur Wahl stehen und selbst Vegetariern und Muslimen beim Essensangebot entsprochen wird. Besonderes Lob sprach Frau Förster der Gemeinde aus für die Maßnahmen im Blauen Bau. Hier spüre man, dass die Gemeinde für die Schule wirklich etwas übrig hat.

In einer Besprechung mit mehreren Ganztagslehrern und dem Vorsitzenden des Fördervereins wurden Detailfragen erörtert. So wurde deutlich, dass ein Großteil der Stunden für Arbeitsgemeinschaften in die berufsorientierenden Maßnahmen gesteckt wird. Ein Bericht der Regierung zu diesem Besuch und den gewonnenen Eindrücken wird der Schule und der Gemeinde zugeleitet.

 

Erhebung zur Qualität des Essens (Klick auf Banner!)


« Zurück

Kalender

 Praktika Termine 2018_19



 


   Verbund Gemeinden

 
 
Essen bestellen


zur Information


Termine KM-Server


L-Fortbildung

 

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.