Kann ich Sie mal kurz sprechen

"Kann ich Sie mal kurz sprechen?"

Gespräche zwischen Eltern und Lehrkräften sind wichtig. Mal geht der Wunsch von den Eltern aus, ein anderes mal von der Lehrerin oder dem Lehrer. Damit diese Gespräche Erfolg haben, sollten wir uns an folgende Prinzipien halten:

Es macht wenig Sinn, in den Pausen, u. U. sogar auf dem Flur Dinge bereden zu wollen. Gespräche brauchen Zeit. Beide Seiten stehen unter Zeitdruck, vergessen wichtige Einzelheiten oder werden missverstanden. Pausen sind Erholungszeiten, auch für Lehrerinnen und Lehrer. Und der folgende Unterricht soll pünktlich beginnen können. Besser ist es, Gespräche vorher zu verabreden und genügend Zeit einzuplanen.

Gespräche müssen vorbereitet werden. Manche Gespräche bleiben unbefriedigend, weil beiden Seiten das Thema nicht vorher klar war oder benötigtes Material nicht vorliegt.

Gespräche am Telefon ersetzen nicht das direkte Gespräch. Wir alle haben es schon oft erlebt: nicht verabredete Telefongespräche können das Privatleben erheblich stören. Verabreden Sie deshalb zu Beginn des Schuljahres, welche Zeiten günstig sind. Wichtige Gespräche sollten wir nicht am Telefon führen.

2010-11-26, Heinz Lang, R

 

Exkurs:

Professor Dr. Sacher, Nürnberg

Prof. Dr. Werner Sacher führte 2004 eine Repräsentativbefragung in bayrischen Schulen durch zum Thema "Elternarbeit und Elternmitwirkung" und formulierte daraus ein Wirkungsmodell für eine erfolgreiche Elternarbeit und Elternmitwirkung auf den verschiedenen Schulstufen.

Kurz zusammengefasst:

Die Bedürfnisse der Eltern unterscheiden sich je nach Schulstufe. Zentrale Themen für Eltern sind Lernen lernen, Hausaufgaben und Unterrichtsformen. Genau diese Themen werden von den Lehrpersonen kaum aufgenommen, stellt der Professor fest. Der Informationsfluss unterstützt die Kooperationsbereitschaft, eine gute Gesprächskultur schafft Achtung und Vertrauen. Beides zusammen bewirkt, dass die Eltern weniger das Bedürfnis haben, die Lehrpersonen zu kontrollieren und Kritik zu üben.

Die Resultate und Anregungen können nachgelesen werden in Prof. Dr. Werner Sacher, "Elternarbeit in den bayrischen Schulen", Schulpädagogische Untersuchungen, Nürnberg, Nr. 23. Oktober 2004, ISBN 3-925379-82-7 und "Erfolgreiche und misslingende Elternarbeit, Ursachen und Handlungsmöglichkeiten", Schulpädagogische Untersuchungen, Nürnberg, Nr. 24, April 2005, 3-925379-83-5

 

« Zurück

Kalender

 Jahresplanung



 


   Verbund Gemeinden

 
 
Essen bestellen


zur Information


Termine KM-Server


L-Fortbildung